Aus alt mach' neu! Lithium-Ionen Batterien sind ein wichter Rohstoff besonders für die Elektromobilität.
Foto: D3Damon (iStock)

Brancheninnovation Innovative Recyclingtechnologie für Lithium-Ionen-Akkus

„EcoBatRec“ liefert recycelte Rohstoffe für mehr Elektromobilität

Das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) geförderte Projekt „EcoBatRec“ trägt mit einer neuen Recyclingtechnologie zur Ressourcenaufbereitung für Lithium-Ionen-Akkus bei. Vor allem mit Blick auf die Förderung der Elektromobilität und steigende Absätze von E-Mobility-Produkten ist das ein zukunftsweisender Schritt.

Gebrauchte Lithium-Ionen-Akkus sind auch nach Ablauf ihrer Lebensdauer eine wichtige Ressourcenquelle für die Herstellung neuer Produkte. Für die Zusammenarbeit des iwe, dem Institut für Metallurgische Prozesstechnik und Metallrecycling der RWTH Aachen, und der Accurec Recycling GmbH wurde in Krefeld eine der ersten Demonstrationsanlagen errichtet.

Vom Ergebnis des Projekts ist auch Bundesumweltministerin Svenja Schulze überzeugt. Sie hebt hervor, dass die Technologie nicht nur die Umwelt schont, sondern auch zur Senkung von Primärrohstoffen beiträgt. Darüber hinaus verweist sie auf den „Wettbewerbsvorteil für die Unternehmen“ und legt positives Augenmerk darauf, dass bei neuen Entwicklungen immer auch an die Wiederverwendung- und Verwertung von Produkten gedacht werden sollte.

Mit dem kostenneutralen und ressourceneffizienten Processing für ausgediente Antriebsbatterien der Elektromobilität agiert „EcoBatRec“ damit als Vorreiter für Recyclingtechnologien und leistet einen wichtigen Beitrag zum kreislaufwirtschaftlichen Prinzip.

Quellen

Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit