Die E-Auto-Branche kann auch für die kommenden Jahre mit großem Zuwachs rechnen.
Die E-Auto-Branche kann auch für die kommenden Jahre mit großem Zuwachs rechnen.
Foto: FooTToo (iStock)

Branche E-Mobilität verzeichnet reißenden Absatz

Großer Anstieg der Neuzulassungen von Elektroautos und Plug-In-Hybriden

Laut „Electromobility Report 2020“ des Center of Automotive Management (CAM) wurden im Jahr 2020 mehr als viermal so viele Elektroautos und Plug-In-Hybride wie im Vorjahr verkauft. Dieser Erfolg stellt einen Wendepunkt in der Akzeptanz und Wettbewerbsfähigkeit der E-Mobilität dar. Insgesamt wurden im Jahr 2020 395.000 E-Fahrzeuge neu zugelassen. Im Vergleich zu 2019 hat sich der Marktanteil von 3,0 % auf 13,5 % erhöht.

Damit wurden die Erwartungen des CAM, das 300.000 Neuzulassungen für 2020 prognostizierte, bei Weitem übertroffen. Den höchsten Zuwachs konnten die Plug-In-Hybride (PHEVs) verzeichnen, deren Neuzulassungen um 342 Prozent auf 200.500 Fahrzeuge anstiegen. Allein im Dezember 2020 wurden fast 83.000 E-Fahrzeuge zugelassen – damit betrug der Anteil gemessen am Gesamtmarkt 26,6 %.

Für die nächsten Jahre rechnet das CAM mit weiteren Zuwächsen. Laut seiner Prognose solle sich der Marktanteil im Jahr 2025 im Vergleich zu 2020 bereits verdoppelt haben. Eine der größten Herausforderungen bleibt dabei die noch ausbaufähige Ladeinfrastruktur, wie CAM-Studienleiter Stefan Bratzel in einer Pressemitteilung konstatiert.

Quellen

Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit