Recyclingverfahren sind fortschrittlich, Abfallvermeidung ist jedoch immer zu bevorzugen
Foto: Sean824 (iStock)

Branche 10. Europäische Woche der Abfallvermeidung

„Wertschätzen statt wegwerfen – miteinander und voneinander lernen“

Bereits zum zehnten Mal findet dieses Jahr die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) statt. Die EWAV ist Europas größte Kommunikationskampagne zu den Themen Abfallvermeidung und Wiederverwendung. Vom 16. bis 24. November werden in ganz Deutschland, 33 weiteren Ländern Europas und angrenzenden Staaten zahlreiche Aktionen wie Bildungsprogramme, Diskussionsrunden und Ausstellungen stattfinden.

Das Motto 2019 lautet „Wertschätzen statt wegwerfen – miteinander und voneinander lernen“. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Vermeidung von Abfall vor der eigentlichen Entstehung gelegt. Bürgerinnen und Bürger sollen für einen bewussten Umgang mit Alltagsgegenständen und dem damit verbundenen Ressourcenverbrauch sensibilisiert werden. So können Abfälle am Besten vermieden werden.

Wege gibt es zahlreiche: Kleidung, Haushaltsgegenstände und Lebensmittel können umweltfreundlicher verpackt, korrekt entsorgt und wiederverwertet werden. Durch Kleidertauschbörsen, Repair-Cafés oder Koch-Events mit Resteverwertung bspw. reduziert sich die Entstehung von Abfall deutlich. Finanziert wird die deutsche Kampagne von der Europäischen Klimaschutzinitiative. Hauptverantwortlich für das Projekt ist das Umweltbundesamt (UBA).

Noch bis zum 10. November 2019 besteht die Möglichkeit, sich für die diesjährige EWAV anzumelden. Eindrücke und Informationen zu den Veranstaltungen der letzten Jahre sind hier abrufbar.

Quellen

Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit